Ferienmietobjekte

Man spricht von einer Ferienwohnung, wenn eine Wohnung für einen begrenzten Zeitraum (Tag, Woche, Monat und bis zu maximal einer Saison von 12 Wochen) gemietet wird. Diese möblierte Ferienwohnung, die eine Privatperson mietet, darf darüber hinaus nicht deren fester Wohnsitz sein.

Die häufigsten Streitigkeiten betreffen entweder das Objekt selbst (Wohnung entspricht nicht den Erwartungen, irreführende Werbung) oder finanzielle Meinungsverschiedenheiten (keine Rückerstattung der Bürgschaft oder Anzahlung usw.).

Das Europäische Verbraucherzentrum Luxemburg hat die Broschüre „Locations saisonnières en France“ veröffentlicht, um die Verbraucher über die geltenden Gesetze in Frankreich zu informieren. Ohne Anspruch auf Vollständigkeit, weist diese auf praktische Details hin, auf die jeder aufmerksam sein sollte und gibt einige hilfreiche Tipps im Falle von Rechtsstreitigkeiten und Beschwerden.