Fahrgastrechte für Bahnreisende

Die Rechte der Fahrgäste im Eisenbahnverkehr werden von der Verordnung (EG) Nr. 1371/2007 vom 23. Oktober 2007 über die Rechte und Pflichten der Fahrgäste im Eisenbahnverkehr geregelt.

Zu diesem Thema hat das Europäische Verbraucherzentrum das Merkblatt Rechte für Bahnreisende“ veröffentlicht. Es informiert Sie über:

  • Verpflichtungen der Eisenbahngesellschaft im Falle von Verspätungen, verpassten Anschlüssen und Zugausfällen,
  • Verpflichtungen der Eisenbahnunternehmen im Falle der Annullierung,
  • Beschädigung oder Verlust von Gepäck,
  • Rechte von Personen mit eingeschränkter Mobilität.

In jedem EU-Mitgliedstaat sind nationale Durchsetzungsstellen benannt, die die Verordnung durchsetzen und, falls erforderlich, Sanktionen verhängen.

In Luxemburg ist die nationale Durchsetzungsstelle das Ministerium für Verbraucherschutz (passagers@mpc.etat.lu).

Wenn Sie weitere Informationen über Ihre Rechte benötigen, wenden Sie sich an Ihre Bahngesellschaft(en), die Ticketverkaufsstelle, die entsprechende Durchsetzungsstelle in Ihrem Land oder kontaktieren Sie uns.